Download Aufbauorganisation, Ablauforganisation: Einführung in die by Prof. Dr. Hanns Hub (auth.) PDF

By Prof. Dr. Hanns Hub (auth.)

Show description

Read or Download Aufbauorganisation, Ablauforganisation: Einführung in die Betriebsorganisation, Aufgabenanalyse, Aufgabensynthese, Zentralisation, Dezentralisation, Darstellungsmittel, Organisationsformen, Arbeitsabläufe PDF

Best german_13 books

Die habituelle Schulterluxation

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Zur Elementaranalyse der Relativitätstheorie: Einleitung und Vorstufen

Inhaltsübersicht. - I. Einleitung. - II. Die Bedeutung der „Grundlagen“ in der Auffassung Hilberts und Einsteins. - III. Erörterung einiger Vorfragen zu den Darlegungen Weyls. - IV. Das challenge des Augenblicks. - V. Das challenge des Ortes. - VI. Das challenge der Bewegung, des zugehörigen Zeitverlaufs und der Wegbahn.

Extra info for Aufbauorganisation, Ablauforganisation: Einführung in die Betriebsorganisation, Aufgabenanalyse, Aufgabensynthese, Zentralisation, Dezentralisation, Darstellungsmittel, Organisationsformen, Arbeitsabläufe

Example text

Völlige Dezentralisation sind selten vorkommende Extremfälle. Wenn daher von Zentralisation oder Dezentralisation gesprochen wird, ist damit gemeint, daß im vorliegenden Zusammenhang das eine oder das andere Prinzip überwiegt. B. h von den jeweiligen Bedarfsstellen und nicht von der Einkaufsabteilung zu beschaffen. An Hand der im vorigen Abschnitt genannten Merkmale ist es möglich, einzelne Formen der Zentralisation bzw. Dezentralisation abzuleiten, die sich im praktischen Fall überlagern können.

Zu (3): Welche Teile gehören noch dazu? zu (4): Gibt es auch noch andere Güter bzw. Leistungen? • Darstellungstechnik Eine nach den obigen vier Fragen sich ergebende Aufgabengliederung kann auf verschiedene Weise dargestellt werden. B. kann man eine Pyramidenform gemäß dem Schemabeispiel wählen. Statt wie dort von oben nach unten kann man auch von links nach rechts vorgehen und kommt dann zu Formen wie der in Abbildung 4 und 7. Bei umfangreichen Gliederungen kann die praktische Ausführung in der Darstellung Schwierigkeiten bereiten, da erst im Verlauf der Darstellung klar wird, welche zeichnerischen Freiräume an welchen Stellen vorzusehen sind.

Da in den einzelnen Bereichen die Verrichtungen und nicht die Objekte im Vordergrund stehen, besteht tendenziell eine geringe Fähigkeit der Anpassung an veränderte Markt- und Produktionsbedingungen. Die strikte Trennung der Kompetenzen zwischen Stab (Entscheidungsvorbereitung) und Linie (Entscheidung) kann zu Spannungen führen und eine volle Nutzung von Spezialwissen erschweren. • Spezifische Anwendungsgebiete Diese Organisationsform wird allgemein dann als geeignet angesehen, wenn sich längerfristig weder in den Technologien und Verfahren des Unternehmens noch in den Umweltverhältnissen größere Veränderungen vollziehen.

Download PDF sample

Rated 4.60 of 5 – based on 18 votes