Download Bankbetriebliche Innovationsprozesse: Erscheinungsformen und by Ralf Henning Krause PDF

By Ralf Henning Krause

Banken versuchen, der Dynamik und dem Wettbewerb durch Differenzierungsstrategien auf den Finanzmärkten zu begegnen. Um erfolgreich zu sein, müssen sie Innovationen entwickeln und umsetzen. Es gilt, im Unternehmen ein günstiges Umfeld für Innovationsprozesse zu schaffen. Auf foundation einer empirischen Untersuchung arbeitet Ralf H. Krause die wesentlichen Merkmale von bankbetrieblichen Innovationsprozessen heraus. Der Autor untersucht, welche prozeßübergreifenden organisatorischen Rahmenbedingungen die Prozeßfähigkeiten der financial institution fördern und gibt praktische Hinweise zur agency einzelner Innovationsvorhaben.

Show description

Read Online or Download Bankbetriebliche Innovationsprozesse: Erscheinungsformen und Gestaltungsansätze PDF

Best german_13 books

Die habituelle Schulterluxation

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Zur Elementaranalyse der Relativitätstheorie: Einleitung und Vorstufen

Inhaltsübersicht. - I. Einleitung. - II. Die Bedeutung der „Grundlagen“ in der Auffassung Hilberts und Einsteins. - III. Erörterung einiger Vorfragen zu den Darlegungen Weyls. - IV. Das challenge des Augenblicks. - V. Das challenge des Ortes. - VI. Das challenge der Bewegung, des zugehörigen Zeitverlaufs und der Wegbahn.

Additional resources for Bankbetriebliche Innovationsprozesse: Erscheinungsformen und Gestaltungsansätze

Example text

Blicherweise wird der Zustand vor Auftauchen der Idee und der Zustand nach erfolgter Implementierung der Neuerung nicht in den Innovationsprozeßbegriff eingeschlossen, denn beide Zustände haben "business-as-usual" -Charakter? Die Zeitspanne zwischen diesen beiden Zuständen kann nun in unterschiedliche Phasen unterteilt werden: je größer die Zahl der Phasen, desto größer die inhaltliche Präzision. Jedoch wird in Abhängigkeit von der Heterogenität der betrachteten Prozesse eine maximale Anzahl von Phasen bestehen, jenseits derer die Phasenunterteilung nicht mehr alle definitionsgemäß eingeschlossenen Teilprozesse beschreibt.

33 Externe Rahmenbedingungen Interne Rahmenbedingungen Abbildung 3: Parameter der präskriptiven Analyse des bankbetrieblichen Innovationsmanagements l spezielle Betriebstypen und industrielle Sektoren differenziert behandelt werden müssen, als ihre Organisation und ihr Geschäftsgegenstand besondere Anforderungen an die Anregung, Konkretisierung und Umsetzung von Innovationen stellen. In dieser Arbeit geht es um Frage 2, also um Innovations-Prozeßmanagement. Aus Vereinfachungsgründen wird dieser Begriff im folgenden vermieden, und schlicht von Innovationsmanagement gesprochen.

Stein (Grundüberlegungen) 8; für den allgemein innovationsbezogenen Kontext vgl. , Kieser (Unternehmungswachstum) 100. 19 prozeßorientierten Betrachtung ergeben sich aber deutliche Unterschiede zwischen den beiden Innovationsfeldern, die eine gesonderte Abgrenzung rechtfertigen. 2 Weitere innovationsobjektbezogene Unterscheidungsmöglichkeiten Unabhängig von der oben skizzierten Unterscheidung bleibt die Frage, auf welche Ressourcen oder Funktionen die Innovation im wesentlichen zugreift. Sozialinnovationen im Sinne Thoms könnten so unter einer Rubrik "Personalinnovationen" eingeordnet werden; ebenso könnte von EDV-Innovationen, Vertriebswegeinnovationen, etc.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 13 votes