Download Die Beseitigung der beim Tauch- und Spritzlackieren by Wenzel, Alvensleben, Dr. Witt (auth.) PDF

By Wenzel, Alvensleben, Dr. Witt (auth.)

Show description

Read or Download Die Beseitigung der beim Tauch- und Spritzlackieren entstehenden Dämpfe: Im Auftrag des Technischen Ausschusses der Deutschen Gesellschaft für Gewerbehygiene bearbeitet PDF

Best german_13 books

Die habituelle Schulterluxation

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Zur Elementaranalyse der Relativitätstheorie: Einleitung und Vorstufen

Inhaltsübersicht. - I. Einleitung. - II. Die Bedeutung der „Grundlagen“ in der Auffassung Hilberts und Einsteins. - III. Erörterung einiger Vorfragen zu den Darlegungen Weyls. - IV. Das challenge des Augenblicks. - V. Das challenge des Ortes. - VI. Das challenge der Bewegung, des zugehörigen Zeitverlaufs und der Wegbahn.

Extra info for Die Beseitigung der beim Tauch- und Spritzlackieren entstehenden Dämpfe: Im Auftrag des Technischen Ausschusses der Deutschen Gesellschaft für Gewerbehygiene bearbeitet

Example text

Farben-Industrie AG. Abt. Farbenfabriken vorm. Friedr. Bayer-Leverkusen durch DRP. 310092 geschützte, das auf der Fähigkeit einer leichten, feinkörnigen, offenbar mit einem Metallchlorid getränkten Kohle, Dämpfe organischer Lösungsmittel zu adsorbieren, beruht. Die Theorie dieses Verfahrens ist in einem Aufsatz vonDr. Ygemisch Dampf' ~ Lvf'f zum Trocknen und f(tJIJien bb. 35 Jahrg. 34, Nr. 59, erläutert. Die Aufnahmefähigkeit der aktiven Kohle für Lösungsmitteldämpfe zeigt das Schaubild Abb. 34.

Bei merkbarem kalten Luftzug wird man die }-:'rischluft daher vorwärmen, bei nennens- Allb. 31. werter Staubablagerung auf dem Lacküberzug auch vorher filtern. Eine starke Verdünnung der Raumluft mit Frischluft hat auch den Vorzug, daß die Gefahr der Bildung explosibler Gasluftgemische verringert wird. Die mit der abgesaugten Luft entweichende W ärme wird, abgesehen von der Wärmestrahlung der Saugleitung, selten ausgenutzt, da die Wiedereinführung der mitabgesaugten Warmluft in die Arbeitsräume eine Reinigung des Dampfluftgemisches von den schädlichen und stark riechenden Dämpfen voraussetzt, diese Reinigung aber meist mit Kondensation durch Kühlung arbeit et.

Chajes, ßerlin; Professor Tlr. Holtzmunn, KuriHruhc; ])ircktur Dr. Martius, ßcrlln; llr. ugc, Hamburg; JJr. cnburg; Professor Dr. Schwarz, Humburg; Geheimrat Professor Dr. Thielc, Dr<·sdcn, hcrausgcgcb<•n von den Fabriklrzten der ohemlschen Industrie. Mit 12 Allbildungen im 'fcxt und 2 Tafeln. IV, 130 Selten. 1930. 50 Heft 29: Toxikologie und Hygiene des Kraftfahrwesens. ) Von ProfessorDr. med. E. KeeseP, Direktor des Pharmakolo~isclwn Instituts der Universität Rostock, frllhcrcm ltcgicrungsrat, J)r.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 32 votes