Download Elektrische und magnetische Messungen und Messinstrumente by H. S. Hallo, H. W. Land (auth.) PDF

By H. S. Hallo, H. W. Land (auth.)

Show description

Read Online or Download Elektrische und magnetische Messungen und Messinstrumente PDF

Best german_13 books

Die habituelle Schulterluxation

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Zur Elementaranalyse der Relativitätstheorie: Einleitung und Vorstufen

Inhaltsübersicht. - I. Einleitung. - II. Die Bedeutung der „Grundlagen“ in der Auffassung Hilberts und Einsteins. - III. Erörterung einiger Vorfragen zu den Darlegungen Weyls. - IV. Das challenge des Augenblicks. - V. Das challenge des Ortes. - VI. Das challenge der Bewegung, des zugehörigen Zeitverlaufs und der Wegbahn.

Extra info for Elektrische und magnetische Messungen und Messinstrumente

Example text

T0 = n V T2 K - - D· D--, also K- -~+ 1" ' - n· L - T2 K+Kl= n2+A12D, wenn K 1 das Trägheitsmoment des angehängten Körpers ist, hieraus: Da n 2 nahezu gleich 10 ist, so kann man bei Werten Yon L1 <0,3 . : schreiben K = K 1 -T12_ Die Konstante D ergibt sich aus: (n2 + A2) (n2 + A12) D = Kl T12(n2 +A12) =ti-(n2 +- j2)' bei ungedämpfter Schwingung aus: D. Die Empfindlichkeit bei Messungen. Es ist nun bei jeder Messung von Wichtigkeit, zu \Yissen, welchen Einfluß ein notwendig auftretender Beobachtungsfehler auf das Meßresultat hat oder, wie man sagt, die Genauigkeit der Messung zu prüfen.

Sind A und T bekannt, so wird b berechnet aus: A b=T. 3. Trägheitsmoment und Direktionskräfte. Wird am schwingenden Systeme ein Körper befestigt von bebmntem oder berechenbarem Trägheitsmoment, der durch seine Form die Dämpfung nicht wesentlich beeinflußt, z. B. 1 1 , so findet man Hallo·Land, )[essungen. 4 50 VI+-- -----A2 T=T o dieses wird : ~' ;;r Einleitung. T0 = n V T2 K - - D· D--, also K- -~+ 1" ' - n· L - T2 K+Kl= n2+A12D, wenn K 1 das Trägheitsmoment des angehängten Körpers ist, hieraus: Da n 2 nahezu gleich 10 ist, so kann man bei Werten Yon L1 <0,3 .

Als Definition kann man geben: Ein Quadrant ist der Koeffizient der Selbstinduktion eines Leiters, in dem eine EMK. l 1 Volt induziert wird, wenn die Stromstärke in diesem Leiter in einer Sekunde um den Betrag eines Ampere variiert. Diese Einheit wird auch wohl Sekohm (eine Abkürzung von Sekunde-Ohm) genannt; es kann nämlich der Ausdruck für einen Quadrant geschrieben werden: ein Quadrant= [t] 10° [lt-1 ]. Diese Einheit heißt auch Henry, ein Name, der m der Technik am gebräuchlichsten ist. Praktische Einheit der elektrischen Arbeit, (las Joule.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 14 votes