Download Gekoppelte Hochfrequenzleitungen als Richtkoppler by Hellmuth Wolf PDF

By Hellmuth Wolf

In der vorliegenden Arbeit w rd die exakte Theorie eines aus zwei gekop pe ten Hochfrequenz-Doppelleitungen bestehenden Achtpols aufgestellt. Aus gehend von der Losung der aus den Maxwell'schen Gleichungen gefundenen Differentialgleichungen flir das Leitersystem wird die Streumatrix des Acht pols abgeleitet. Aus der Streumatrix lassen sich die Eigenschaften des Achtpols besonders einfach und libersichtlich berechnen, wobei die Richt kopplereigenschaften deutlich zum Ausdruck kommen. Als Anwendung der Theorie sind zwei praktisch wichtige Falle, namlich die Verwendung derartiger Achtpole zur Messung des Reflexionskoeffizienten und zur Mischung zweier Frequenzen eingehend behandelt, auf weitere Anwen dungen wird hingewiesen. Flir den wichtigen Fall der losen Kopplung erge ben sich einfache Naherungsformeln. Eine Fehlerabschatzung bietet die Moglichkeit, den EinfluB unvollkommener Schaltelemente sowie den Fehler bei Verwendung der einfachen Beziehungen flir lose Kopplung zu berechnen. Zum Vergleich der Theorie mit der Praxis wurden die beiden theoretisch behandelten Falle praktisch ausgeflihrt. Nachdem die Ermittlung der flir die Rechnung notwendigen Konstanten eines gegebenen Leitersystems beschrie ben worden ist, wird auf die verschiedenen Bauformen von Richtkopplern hingewiesen. Ein praktisch ausgeflihrtes Breitband-Reflektometer und eine Mischeinrichtung werden beschrieben. Die MeBergebnisse des Reflektometers werden diskutiert und mit den theoretischen Werten verglichen, wobei sich gute ttbereinstimmung ergibt. Seite ninety seven Forschungsberi.chte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen A b b i 1 dun g three 6 A b b i 1 dun g three 1 Forschungsberichte des Wirtscbafts- und Verkebrsministeriums Nordrbein-Westfalen r-., / "- 2 00 [\. " L ) 1 D ---\ i jV t \ z / '-! 1\ 'I ltZ.

Show description

Read Online or Download Gekoppelte Hochfrequenzleitungen als Richtkoppler PDF

Similar german_13 books

Die habituelle Schulterluxation

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Zur Elementaranalyse der Relativitätstheorie: Einleitung und Vorstufen

Inhaltsübersicht. - I. Einleitung. - II. Die Bedeutung der „Grundlagen“ in der Auffassung Hilberts und Einsteins. - III. Erörterung einiger Vorfragen zu den Darlegungen Weyls. - IV. Das challenge des Augenblicks. - V. Das challenge des Ortes. - VI. Das challenge der Bewegung, des zugehörigen Zeitverlaufs und der Wegbahn.

Additional info for Gekoppelte Hochfrequenzleitungen als Richtkoppler

Sample text

Man laBt die Streumatrix ungeandert, die Gleichheiten Gleichung (3,18) und (3,20) also bestehen, damit man nicht vier verschiedene Elemente durch die Rechnung durchschleppen muB, ersetzt jedoch bei Bedarf in allen Gleichungen zwischen zu- und ablaufenden Wellen die alten GraBen gemaB den folgenden Gleichungen durch entsprechende neue GraBen: AJf, ". ~ .. ~1 'PIT = f; e - i ir= Jr ,1) lITE = 1Olk' tr"e (3,32c) e+i2~ill" und last man nach den gesuchten neuen GraBen auf. Hierauf wird im folgenden von Fall zu Fall hingewiesen.

1. iii) ist. Dassel be gilt fur die anderen Elemente sinngemaB. Es kannen demnach in der neuen Streumatrix (1i)·biS zu vier voneinander verschiedene Elemente auftreten. Die ge- nannte Gleichheit bleibt jedoch bestehen, wenn - was meistens der Fall sein wird - die Verschiebung an jedem Klemmenpaar um die gleiche Lange i~erfolgt. In diesem Fall wird: Sind die Verschiebungslangen eI bis eIV jedoch aIle voneinander verschie- den, so gibt es eine andere Maglichkeit, die Verschiebung nachtraglich zu berticksichtigen.

R ~ 1;~ + ~ o;! - 1! r ~1! = 6;-1 Ml tJi =M-r Aus Gleiehung 'ii A - 1j! ~ - rl,,) ~ -'H (fIB. 04 1]" ~ -1.!! (1Jil1i~ + 1J1. 03~) ) ~I (a) (b) (3,40) (e) (d) (3,40 a) erhiilt man den Eingangs-Reflexionskoeffizienten des Klemmenpaares I als Funktion der Ausgangs-Reflexionskoeffizienten aller tibrigen Klemmenpaare: Bei beliebigem AbsehluB der Klemmenpaare versehwindet er somit nieht mehr, sondern wird zu einer Funktion der AbsehluBwiderstiinde bzw. zugeharigen (3,41) ergibt sieh als Sonderfall fiir 1= 1f = 1m = 0 die Gleiehung (3,34).

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 16 votes