Download Handbuch der chemisch-technischen Apparate maschinellen by Dr. A. J. Kieser (auth.), Dr. A. J. Kieser (eds.) PDF

By Dr. A. J. Kieser (auth.), Dr. A. J. Kieser (eds.)

Show description

Read Online or Download Handbuch der chemisch-technischen Apparate maschinellen Hilfsmittel und Werkstoffe: Ein lexikalisches Nachschlagewerk für Chemiker und Ingenieure PDF

Best german_13 books

Die habituelle Schulterluxation

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Zur Elementaranalyse der Relativitätstheorie: Einleitung und Vorstufen

Inhaltsübersicht. - I. Einleitung. - II. Die Bedeutung der „Grundlagen“ in der Auffassung Hilberts und Einsteins. - III. Erörterung einiger Vorfragen zu den Darlegungen Weyls. - IV. Das challenge des Augenblicks. - V. Das challenge des Ortes. - VI. Das challenge der Bewegung, des zugehörigen Zeitverlaufs und der Wegbahn.

Extra resources for Handbuch der chemisch-technischen Apparate maschinellen Hilfsmittel und Werkstoffe: Ein lexikalisches Nachschlagewerk für Chemiker und Ingenieure

Sample text

In gleicher Weise findet das Alkoholisieren, Pinken, Phosphatieren und Ni - Abb. 1900. Feinkohle-Schleuder, Bauart Reineveld. trieren mit Reaktionsschleudern statt. Beim Phosphatieren und Nitrieren geschieht ein Umlauf der Flotte innerhalb der Schleuder. Bei beiden Verfahren ist der Auslauf der Schleuder geschlossen, der Trommel- und Gehäuseraum ist bis dreiviertel Höhe der Trommel mit Flotte gefüllt; die Trommel wird auf niedrige Drehzahl (etwa n = 30) gebracht. Hierbei kreist die ganze Flüssigkeit in Form einer Parabel im Gehäuse mit.

Trische Gegenstrombremsung werden durch einen dreiphasigen Widerstand im Rotorkreis des Motors erreicht. Den Stromverlauf des Schleudermotors und den Drehzahlverlauf der Schleuder bzw. des starr elastisch gekuppelten Motors ersieht man aus dem Kurvenblatt Abb. 1913. / 1477 Schleudern Auf allen Gebieten drängen die Umstände zu wirtschaftlicher Betriebsführung, zur möglichsten Unabhängigkeit vom Bedienungspersonal und zu höchstem Wirkungsgrad der Arbeitsmaschinen. D a ß allen diesen Forderungen gewisse Grenzen gesetzt sind, ist schon angedeutet worden.

Jaekel, Neuzeitliche Elektroschmelzäfen (1937, S. 81). Schmelzbasalt wird hergestellt durch sachgemäßes Schmelzen, Vergießen und Entspannen von Basaltschotter . Die chemische Zusammensetzung gleicht der des natürlichen Basaltes, in physikalischer Hinsicht ist das geschmolzene Material homogener. Die Hauptverwendung findet Schmelzbasalt als Werkstoff für Säurebehälter, Beizbottiche und, in Form von Platten, für säurefeste Fußböden (W. Sche//el, Keram. Rdsch. 1927, S. 207). Physikalische Eigenschaften.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 9 votes