Download Physiologie und Pathologie der Leber Nach ihrem Heutigen by F. Fischler PDF

By F. Fischler

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Physiologie und Pathologie der Leber Nach ihrem Heutigen Stande PDF

Similar german_13 books

Die habituelle Schulterluxation

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Zur Elementaranalyse der Relativitätstheorie: Einleitung und Vorstufen

Inhaltsübersicht. - I. Einleitung. - II. Die Bedeutung der „Grundlagen“ in der Auffassung Hilberts und Einsteins. - III. Erörterung einiger Vorfragen zu den Darlegungen Weyls. - IV. Das challenge des Augenblicks. - V. Das challenge des Ortes. - VI. Das challenge der Bewegung, des zugehörigen Zeitverlaufs und der Wegbahn.

Extra resources for Physiologie und Pathologie der Leber Nach ihrem Heutigen Stande

Sample text

Bernard- ohne daß ihm dies voll bewußt war - sehr begünstigt, als er es im Körper ganz überyviegend nur mit reiner Dextrose zu tun hatte, für derenNachweis die Vergärung ja eine ungemein feine und sichere Methode bildet. Unter allen Umständen bleibt aber immer erstaunlich, wenn man sich sagen muß, daß das, was er damals erreichte, heute nicht allein noch fast Cl. Bernard entdeckt die Zuckerproduktion der Leber. 31 in vollen Umfange gültig ist, sondern auch die Hauptmenge dessen darstellt, was wir über die Leberfunktion überhaupt exakt wissen.

Ohne sie tritt nämlich fast regelmäßig die so rätselhafte und unter anderen Verhältnissen fast nie zu beobachtende sog. Spätwirkung des Chloroforms ein, d. i. eine ausgedehnte zentral in den Acinis gelagerte schwerste Koagulationsnekrose der Leberzellen. Die notwendigen Beziehungen zum Pankreas und die Einwirkung dieses Organes beim Zustandekommen der ganzen Erscheinungen haben mir ausgedehnte Versuche ergeben, aus denen sich aber unmittelbar funktionelle Betätigungen der Leber ableiten lassen, die später besprochen und begründet werden sollen.

Da ihre Lebern Glykogen und Zucker enthalten, ihr Blut ebenfalls Zucker, so darf man den Ausfall der Leber mit dem Ausfall dieser Substanzen in ursächlichen Zusammenhang bringen. AuchPavy und Siau 52 , Tangl und Vaughan Harley 53 berichten über ein völliges Verschwinden des Butzuckers nach Leberexstirpation und Minkowski 54 hat ebenfalls ein völliges Verschwinden des Blutzuckers nach der gleichen Operation bei Gänsen gesehen. Külz 55 konnte Glykogen in der Cicatricula von Hühnereiern erst nach Anlage der Leber feststellen.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 46 votes