Download Verkehr und Betrieb der Eisenbahnen by Dr.-Ing. Otto Blum, G. Jacobi, Kurt Risch (auth.) PDF

By Dr.-Ing. Otto Blum, G. Jacobi, Kurt Risch (auth.)

Show description

Read or Download Verkehr und Betrieb der Eisenbahnen PDF

Similar german_13 books

Die habituelle Schulterluxation

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Zur Elementaranalyse der Relativitätstheorie: Einleitung und Vorstufen

Inhaltsübersicht. - I. Einleitung. - II. Die Bedeutung der „Grundlagen“ in der Auffassung Hilberts und Einsteins. - III. Erörterung einiger Vorfragen zu den Darlegungen Weyls. - IV. Das challenge des Augenblicks. - V. Das challenge des Ortes. - VI. Das challenge der Bewegung, des zugehörigen Zeitverlaufs und der Wegbahn.

Extra info for Verkehr und Betrieb der Eisenbahnen

Example text

Feindlich jedem Fortschritt hatte man für die Technik nicht nur kein Verständnis, sondern man witterte in ihr auch, nicht mit Unrecht, den Feind der eigenen Macht. Besonders bei der Eisenbahn erkannte man den gesunddemokratischen Wesenszug. , Friedrich der Große und der Freiherr v. Stein mühsam aufgebaut hatten. " Es ist daher einleuchtend, daß die Verkehrs- und überhaupt die Wirtschaftsentwicklung in Deutschland um ein Menschenalter hinter der Englands usw. nachhinkte; - es war ein Glück für die Lokomotive, daß sie selbst wenigstens aus England kam, denn vor England verbeugten sich die in Deutschland Mächtigen noch tiefer als vor Wien.

16 Geschichtliche Entwicklung des Eisenbahnwesens in Deutschland. Deutschland war bei Beginn des Dampf-Zeitalters ein im Wesentlichen landwirtschaftlich gerichtetes Land; rund 80°/ 0 der Bevölkerung waren in der Landwirtschaft tätig, 73°/ 0 wohnten auf dem "platten Land", die 27°/ 0 "städtischer" Bevölkerung lebten größtenteils in kleinen Landstädten, viele als "Ackerbürger". Das Gewerbe war wenig entwickelt und zeigte fast nur Kleinbetriebe; einige Ansätze zum Großbetrieb waren in der Salzgewinnung, dem Bergbau und dem Textilgewerbe vorhanden.

Soweit solche einseitigen Beobachter mit dem zu fordernden wissenschaftlichen Ernst arbeiten, müssen sie also Fragen nach den künftigen Wirkungen ehrlich mit "Wir wissen es nicht" beantworten; leider aber läßt so mancher diesen Ernst oder diese Ehrlichkeit vermissen und gaukelt der Bevölkerung ein Blendwerk herrlicher Aussichten vor 1 ). Wenn wir es weiter unten unternehmen, die Wirkungen der Eisenbahnen zu umreißen, so sei hier vorweggenommen, daß eine Reihe von Sonderbeziehungen die Kraft gerade der Eisenbahn besonders verstärkt haben: Die Eisenbahn packte den Landverkehr an, d.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 28 votes