Download Zygmunt Bauman: Soziologie zwischen Postmoderne und Ethik by PD Dr. Matthias Junge, Dr. Thomas Kron (auth.) PDF

By PD Dr. Matthias Junge, Dr. Thomas Kron (auth.)

Show description

Read or Download Zygmunt Bauman: Soziologie zwischen Postmoderne und Ethik PDF

Similar german_13 books

Die habituelle Schulterluxation

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Zur Elementaranalyse der Relativitätstheorie: Einleitung und Vorstufen

Inhaltsübersicht. - I. Einleitung. - II. Die Bedeutung der „Grundlagen“ in der Auffassung Hilberts und Einsteins. - III. Erörterung einiger Vorfragen zu den Darlegungen Weyls. - IV. Das challenge des Augenblicks. - V. Das challenge des Ortes. - VI. Das challenge der Bewegung, des zugehörigen Zeitverlaufs und der Wegbahn.

Extra resources for Zygmunt Bauman: Soziologie zwischen Postmoderne und Ethik

Example text

Postmodern Ethics" steht für den Versuch aufzudecken, was die Moderne zu verheimlichen suchte und repräsentiert darüber hinaus einen Versuch, die Werte der Aufklärung neu zu erfinden als Werte, die in einem anthropologischen Sinne wahr sind. Damit würde man einen Standard gewinnen, an dem man die postmoderne Welt messen könnte. Möglicherweise würde Moral in dieser Zeit mehr als nur eine Chance darstellen. Das erklärt, weswegen Baumans Messlatte der Kritik die "Verantwortung gegenüber dem Anderen" ist.

Richard Kilminster reicht nicht die Sichtbarkeit der Öffentlichkeit. Aber das ist nicht ganz korrekt. In der Postmodeme oder der flüssigen Modeme haben durch die Individuen erfahrene Ambivalenzen wichtige Konsequenzen für die soziale Gruppe. Das Schicksal der Gemeinschaft in einer individualisierten Gesellschaft Die Leere des sozialen Raumes wird durch die Abwesenheit von zwei Merkmalen angezeigt, die früher die Ära der Hochmodeme kennzeichneten: (1) Damals gab es, anders als heute, reale Gemeinschaften, eigenständige Entitäten, die in der Lage waren, Normen zu bestärken und die Jugend zu sozialisieren, indem sie ein definiertes Territorium besetzte.

Die Kontrolleure leben die Ideologie der ökonomischen Freiheit als Handlungsfreiheit aus. Wenn auch dieselben Freiheiten für die Kontrollierten gefordert werden, bedeutet dies doch nur, dass sie weiterhin ein verfügbarer, voraussagbarer Faktor wie ihre Vorfahren in der klassischen Periode des panoptischen Kontrollstils der Fabriken, Arbeitshäuser und Baracken bleiben. Diese Qualität der Verfügbarkeil wirkt direkt als Schicksal auf diejenigen zurück, die flexibilisiert werden sollen, denn für sie ist es keine Wahl.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 45 votes